Der BdP nimmt am 23rd World Scout Jamboree teil – Wer ist mit dabei?

World Scout Jamboree

Kleine Zelte, belebte Wege, Sprachenwirrwarr in der Luft, große Pavillons, Fahrräder, Musik, Hunderte wehender Fahnen, Lernen, Religionen, unterschiedliche Speisen, zufällige Begegnungen, Tanzen, Cafés, Hilfsbereitschaft, Holz, Abenteuer, bunte Kleider, Regen, unterschiedliche Kulturen, Singen, Frieden, Orientierung, Trachten, Treffen, Halstücher, Handwerk, Nachrichten von daheim, Wind, Rockbands, kleine Gruppen, Eiscreme, Badges, E-Mails, Zusammenarbeit, Schlafsäcke, Feiern, Lagerbauten, Tränen, Kunst, Wäsche, Bäume, Rucksäcke, Stille, Wasser, Theater, Sonnenschein, Wiedersehen, Schlafen, Malen, weltweite Ideen, Lachen, Solidarität, Bühnenauftritte, Natur, pfadfinderische Fähigkeiten, Freundschaft und noch vieles, vieles mehr – das ist das World Scout Jamboree. Seit dem ersten Weltpfadfindertreffen, zu dem BiPi 1920 aufgerufen hat, haben Hunderttausende diesen „Scout Spirit“ auf einem Jamboree erlebt und zurück nach Hause gebracht.

 

 

Japan

Japan, das „Land der aufgehenden Sonne“, ist ein Land, in dem einsame Gebirge und dichtbevölkerte Ebenen, jahrtausende alte Kultur, allermodernste Technik und neueste Trends aufeinander treffen. Für uns als Europäer erscheint Japan exotisch und unbekannt. Umso mehr gibt es dort für uns zu entdecken und kennenzulernen.

 

 

WA – A Spirit of Unity

... ist das Motto des Jamborees in Japan. Das japanische Wort WA hat sehr viele Bedeutungen, unter anderem „Einheit“, „Harmonie“, „Zusammenarbeit“, „Freundschaft“ und „Frieden“. WA ist aber auch ein Name für Japan und seine einzigartige Kultur.

 

 

Teilnahmealter

Am Jamboree können Pfadfinderinnen und Pfadfinder teilnehmen, die zum Zeitpunkt des Jamborees zwischen 14 und 17 Jahre alt sind. So soll jede Pfadfinderin und jeder Pfadfinder einmal im Leben die Möglichkeit bekommen, am Jamboree teilzunehmen.

 

 

International Service Team

Auch wer nicht mehr im Teilnahmealter, sondern im Sommer 2015 schon über 18 Jahre alt ist, kann beim Jamboree dabei sein, nämlich als Mitglied des „International Service Team“ – kurz IST. Denn ein World Scout Jamboree kann ohne Tausende von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern aus aller Welt nicht erfolgreich durchgeführt werde. Zum Gelingen eines Jamborees sind Menschen wichtig, die Workshops anbieten, im Lager-Supermarkt an der Kasse stehen oder die Regale einräumen, die Toiletten putzen, Erste Hilfe leisten, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bekochen, Besucher oder Journalistinnen durch das Lager führen, die (Teil-)Lagerleitungen unterstützen, den Weg weisen, als Ordner fungieren, für die Lagerzeitung schreiben, fotografieren oder das Lagerradioprogramm gestalten, sich um die Finanzen kümmern, für Unterhaltung sorgen, ... Alle Talente sind gefragt und alle Fähigkeiten werden benötigt!

Wer als Mitglied des IST am Jamboree teilnehmen möchte, sollte sich gut auf Englisch und/oder Französisch verständigen können und dazu bereit sein, zum Gelingen des Jamboree beizutragen – auch wenn die Arbeit anstrengend oder die Arbeitstage lang sind.

Das IST wird dieses Mal erstmalig zentral vom Ring (bestehend aus BdP, DPSG und VCP) aus organisiert. Organisatorisch liegt die Federführung beim VCP. Marita Voss von der DPSG ist ringweit die zentrale Koordinatorin für das IST. Da die Tour organisatorisch an den VCP angegliedert ist, wird der  Programmablauf sich am Vor- und Nachtourprogramm des VCP orientieren: Vorlager, Jamboree, Nachtour (ca. 23.7.–20.8.2015).

 

 

Gilde

In der Gilde bist du eingebunden, wird dein persönliches Erlebnis zum Gruppenerlebnis, wird aus dem „ich“ auch ein „wir“. Mit deiner Gilde repräsentierst du den BdP und das deutsche Pfadfinden auf internationaler Ebene. Die Gilde koordiniert die Aktivitäten und den alltäglichen Ablauf während des Jamborees und des Rahmenprogrammes rund um das Jamboree. Die Gilde bereitet sich gemeinsam vor; dabei wird darauf geachtet, dass sich alle auf einer anregenden, aber auch herausfordernden und zukunftsorientierten Ebene begegnen können.
Eine Gilde besteht aus 36 Pfadfinderinnen und Pfadfindern im Teilnahmealter und vier Gildenführungsgsmitgliedern und ist nach Möglichkeit regional zusammengesetzt.

 

 

BdP-Kontingent

Die Gilden bilden zusammen mit den Mitarbeitenden des „International Service Team“ (IST) und der Kontingentsleitung das BdP-Kontingent. Das ist die offizielle Delegation des BdP für das 23rd World Scout Jamboree.
Das BdP-Kontingent koordiniert die Gilden- und IST-Aktivitäten, erarbeitet die gemeinsame Darstellung des BdP auf dem Jamboree, berät und entscheidet über die gemeinsamen Aktivitäten und Programme und repräsentiert den BdP. Die BdP-Kontingentsleitung, berufen von der Bundesleitung, verantwortet die Gesamtmaßnahme des BdP.

 

 

Ring-Kontingent

In Deutschland haben sich der Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (BdP), die Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) und der Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) zum „Ring deutscher Pfadfinderverbände“ (RdP) zusammengeschlossen und sind darüber Mitglied bei WOSM, der Weltpfadfinderorganisation. Daher treten die drei Verbände auf dem Jamboree als gemeinsame Delegation auf. Für dich ergibt sich so neben dem Kennenlernen des internationalen Pfadfindens auch noch die Chance, Kontakte zu den Gildenmitgliedern der anderen Verbände im RdP zu knüpfen.

 

Ort und Klima

Das Jamboree-Gelände

Das 23rd World Scout Jamboree findet 2015 in Kirara-hama bei Yamaguchi im Südwesten Japans statt. Der Lagerplatz liegt in einer flachen Ebene und ist 2,8 km x 1 km groß. Er liegt mitten in einem Naturpark, der intensiv in das Programm eingebunden werden wird. Ziel der japanischen Pfadfinderinnen und Pfadfinder ist es, das Weltpfadfindertreffen mit einem Minimum an Belastung für Umwelt und Wirtschaft abzuhalten.
Der Lagerplatz liegt 775 km von Tokyo entfernt und ist sowohl mit dem Zug als auch mit dem Flugzeug gut erreichbar.

Genaue Lage:

Kirara-hama, Yamaguchi City, Yamaguchi Prefecture, Japan
Koordinaten: N 34°01’ , E 131°23’
Höhe (über N.N.): 2,7–15,8 m
Durchschnittstemperatur: max. 30,6°C / min. 15,2°C
Durchschnittlicher Niederschlag: 4,1 mm/Tag

 

 

 

Dauer der Reise

Die Reise des BdP-Kontingents zum Jamboree wird im Zeitraum vom 15./16.7.–09./10.8.2015 stattfinden. Es kann noch zu flugbedingten Verschiebungen kommen.

Sollte die Maßnahme in die Schulzeit fallen, ist eine Schulbefreiung notwendig. Erfahrungsgemäß unterstützen die Kultusministerien der Bundesländer derartige Anträge.

 

Kosten

Für den beschriebenen Rahmen der Kontingentsmaßnahme haben wir bei vorsichtiger Kalkulation und nach derzeitigem Informationsstand einen Teilnahmebeitrag von 3.900,00 € ermittelt. Dieser Betrag wird in Raten fällig: eine Anmeldegebühr von 300 € und vier Raten von jeweils 900 € in den Jahren 2014 und 2015. Aufgrund der Langfristigkeit der Planung und der damit verbundenen Planungsrisiken haben wir großzügige Reserven eingeplant. Wir werden die letzte Rate entsprechend der im Frühjahr 2015 aktuellen Kalkulation noch einmal anpassen.

Der Teilnahmebeitrag beinhaltet bereits die Kosten für alle Vorbereitungstreffen, zwei neue Klufthemden und vieles Weitere. Als Zusatzkosten kommen auf die Teilnehmenden lediglich ein Taschengeld für den persönlichen Bedarf und die übliche Lager- und Fahrtenausstattung hinzu. Alle sonstigen Kosten sind bereits Bestandteil des Teilnahmebeitrags.

 

 

Online-Anmeldung und Teilnahmebedingungen

Eine Anmeldung kannst Du an dieser Stelle vornehmen.

 

 

Hinweise und Entscheidungshilfen für Eltern

Für eure Eltern haben wir einige besondere Informationen und Entscheidungshilfen zusammengestellt. Schaut dazu bitte einfach hier vorbei.

 

 

Fragen?

Weitere Informationen zum Jamboree gibt es hier:


Antworten auf deine Fragen geben dir:

BdP Kontingentsleitung
Nadine Benke
Tiemo Slodowy

japan2015(at)pfadfinden.de

23rd World Scout Jamboree
28. Juli bis 8. August 2015
Kirara-hama, Japan

Ein Projekt des BdP e.V.

Kesselhaken 23, 34376 Immenhausen
Telefon +49 5673 99584-0
Telefax +49 5673 99584-44
E-Mail info@pfadfinden.de